Freitag, 21. Mai 2010

Gewinnerbekanntgabe

So. Heute nun möchte und darf ich natürlich des Rätsels Lösung von „Hundert Jahre Ewigkeit“ hier an dieser Stelle lösen. Zuerst einmal danke ich den 8.473 „fast“ wirklich hier eingegangenen Lösungsvorschlägen. Allerdings waren „nur“ drei fast genaue Antworten dabei. D.h. bei mo kann ich nur spekulieren, dass sie die Lösung wusste. Allerdings hege ich in diesem Fall keine begründeten Zweifel, dass es nicht so wäre. Also hier die Gewinner und „zukünftigen“ Preisträger…. Moment. Tusch…. Trommelwirbel und Fanfarengeklimper oder so…… Das reicht. Genug Applaus. Mein Dank und Glückwunsch geht erst einmal an Sica, welche wahrscheinlich durch Romantiker , Lotse und Satiriker gleich die Lösung wusste. Super und reife Leistung. Ein besonderer Dank geht auch nach Spanien zu einem wirklich schwer beschäftigten, zukünftigen Vater von „Drillingen“? Keine Ahnung wie er auf die Lösung kam, aber bei Demian darf man sich über nichts wundern. ;-) Er wusste es und wahrscheinlich noch viel mehr. ;-) Glückwunsch. Und natürlich auch an Mo. Begründung und Wahrscheinlichkeit steht ja oben. ;-) Die Preisträger wurden nun öffentlich genug angeprangert und hier hoffentlich gebührend gebrandmarkt. Der Preis in Form eines „Pfingstsonnenwettergutscheines“ für zumindest ein paar Stunden, wird euch natürlich auf schnellsten Weg zugesendet. Ich hoffe er kommt noch rechtzeitig zum Wochenende bei euch an. ;-) In diesem Sinne danke ich den Dreien fürs mitmachen und wünsche euch frohe Pfingsttage an dieser Stelle. r.g.belle

Kommentare:

  1. Huhu, Rolf,
    danke für die Preiskrönung und für den Pfingstsonnenwettergutschein (oder so ähnlich). Und auch für den Tusch und den Trommelwirbel. Nur dass ich keine Parade abschreiten darf, das fehlt mir...da hat es unsere Bundeskanzlerin besser, sie kommt alle Augenblicke in den Genuss desselben. Muss ich wohl auch eben mal schnell Bundeskanzlerin werden...

    Gerade habe ich Demian mal angeklickt (dachte, dass er Spanier wäre, weil er in Spanien lebt, ist wohl aber nicht so) und was sehe ich, er hat dasselbe Design wie ich. Das hatte ich nämlich bei mir gerade geändert....
    Aber da wir ja alle Bei Blogspot sind, haben wir auch alle dieselben Vorlagen, ganz klar.

    Wir werden uns alle immer ähnlicher...Ist das nun gut oder schlecht?

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sica.


    Du meinst wir werden uns immer ähnlicher? Ich breche jetzt mal mit zwei lebenswichtigen Grundüberlebensregeln eines Mannes, welche da lauten….“frage A) nie eine Frau nach ihrem Alter und B) trage niemals ihre Bekleidung. Für entsprechendes Todesurteil wähle ich dann lieber B). ;-) . Welche Konfektionsgrösse trägst du denn so. ;-) Ich meine wenn wir uns immer ähnlicher werden, sollte ich mir ja ein paar von deinen tragbaren „Accessoires“ langsam zulegen.

    Ja Demian ist weder Schweizer noch Österreicher, geschweige eine spanische Fliege. Er ist eher ein eingegangener, nein eingelaufener…auch nicht. Übergelaufener? Nee och nich. Moment, ich habs gleich… .Genau. Er ist ein durch gespülter, klaro…angespülter. Also ich meine ein Mensch, den es von der einen Seite der deutschen Traurigkeit an einen neuen Lebensalltagsstrand in Spanien angeschwemmt hat. Genau. Das ist Demian. Ein gestrandeter? ;-)

    Was würdest du denn zudem ausser Paraden abhalten noch so schönes den lieben langen Tag machen, wenn du ein Ferkel wärst. Also ich meine eine Frau Bundeskanzlerin? ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen