Freitag, 21. Mai 2010

Intime Frage

Bevor die eine oder der andere sich in die kurzen, vielleicht sogar verdienten Pfingstferien hier „verschleicht“, möchte ich aber noch eine kleine ganz private und intime Diskussionsrunde in Bewegung bringen. Um was geht es denn eigentlich? Bitte lest in Ruhe nachfolgende Gedankenzeilen von mir. Was ist das intimste an einer Frau und einem Mann? Bitte kurz, aber gründlich und genau Nachdenken….Wen es nicht gleich einfallen sollte, kann ja mal in Ruhe nachschauen gehen. Ich warte gerne so lange. Ok. Ich gebe gerne im nachfolgendem euch Gelegenheit, darüber weiterhin und voreilig zu überlegen. Das intimste könnte ja unter Umständen das Bad mit eingebauter WC Spülung sein. Klingt ja auch irgend wie logisch. Immerhin ist es ja auch der fast einzige Ort auf der ganzen Welt, wo die meisten, also jedenfalls bei den Männern verhält es sich so, also wo die meisten gerne alleine hin gehen. Einmal den Alltagsschmutz in Form einer Tiefenreinigung im Bad zu beseitigen und zum anderem um vielleicht tief greifendem Gedankengut nach zu hängen. Dabei hängen die entsprechenden Beinkleider meistens ziemlich weit unten am Boden und betreffende Person sitzt auf einer auch meistens weis glasierten, aus Porzellan bestehenden Hygieneeinrichtung. Na ihr wisst schon wenn oder was ich im einzelnem meine. Umgangssprachlich ist der betreffende Ausdruck von Land zu Land ja verschieden und mannigfaltig, aber die Funktion - Wirkung – und Verwendungsweise sollte allerdings über all gleich sein. Jedenfalls kann man auf jenem stillen Örtchen nicht nur zu einer Zeitung oder Zeitschrift greifen, um vielleicht gar auch ein Buch in Ruhe zu lesen, man kann dabei richtig schön über Gott und die Welt philosophieren, um am Ende sogar darauf sich seines „Stoffwechselendproduktes“ zu entledigen. Genau. Das kann man. Frau übrigens auch sehr gut. Aber das meinte ich nicht mit „intimste“. Sorry wenn ich euch etwas zu abschweifend von wertvollen Gedanken abgelenkt haben sollte. Also mache ich mal weiter. Da fällt mir ein Witz ein, der zwar nichts damit zu tun hat, aber ich ihn auf gewisse Art interessant finde. Jedenfalls was die entsprechende Interpretation von irr geleiteten Gedanken betrifft. Macht mal kurz ne Pause und lest zuerst den Witz. Der Lehrer fragt in der Schule die Kinder nach Gewürzen. Alle wissen eins. Nur klein Fritzchen fällt gar nichts ein. Der Lehrer möchte ihm natürlich helfen und fragt deswegen:“…Fritzchen. Was streut denn dein Papa sich so morgens auf die Eier?“ Fritzchen strahlt über alle fünf Ecken im Gesicht, weil er nun auch ein „Gewürz“ weiss und sagt:“…Penaten Puder…“ Fertig mit Schmunzeln? Können wir hier also bitte weiter machen? Danke. Also nochmals meine Frage. Was ist das wirklich intimste bei Frau und Mann? Ich sehe schon. Wir kommen heute hier zu keinem vernünftigen Resultat und mir fallen im Augenblick nur die unmöglichsten Witze ein. Deswegen werde ich euch Gelegenheit geben bis Morgen darüber mal in Ruhe nach zu denken und wäre sogar über entsprechende Vorschläge sehr erfreut. ;-) Ansonsten würde ich mich wahrscheinlich morgen mit der einzigen, wahren und logischen Auflösung dieser wirklich überlebenswichtigen Frage bei euch hier zurück melden. In diesem Sinne Euer rolf

Kommentare:

  1. Das Intimste bei mir, ist .....

    mein Kontoauszug.

    Sorry aber darin hat mein Angebeteter nichts zu suchen. Ansonsten, gibts kaum was, was er nicht sehen oder wissen darf.
    Meine Grenze ist da ziemlich weit unten. hihi
    Vor meinem Exmann bin ich auch aufs Klo. Was solls.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rolf, das Intimste bei jedem Menschen, egal ob Mann oder Frau, können nur die Gedanken sein. Alles andere kann unter den richtigen Voraussetzungen ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden, und dann ist es nicht mehr intim.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst vielleicht Fragen stellen, Rolf? Nee, da muss ich erst mal in mich gehen und nachdenken. ;-)

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. An die drei Damen welche sich hier wirklich ernsthafte Gedanken machten und diese auch äusserten.
    Eigentlich wollte ich diese Sache noch ein wenig auf die Spitze hier treiben. Aber ich sehe im Augenblick keinen Sinn darin. Natürlich ist das am intimsten, was jeder fürs sich als intim bezeichnet und denkt. Wobei Margot natürlich meinen Gedanken noch am nächsten kamm. die Gedanken sind nun einmal das intimste was der mensch, egal welchen Geschlechtes, hat. ;-)
    Ich danke euch an dieser Stelle fürs Mitmachen und wünsche euch noch viele "Intimitäten".

    euer rolf

    AntwortenLöschen