Dienstag, 13. September 2011

Die elegante Zeit

Selbige vergeht ziemlich schnell. Vor allem, wenn sie voll angefüllt ist mit allen möglichen Sachen. Wobei das ja so nun auch wieder nicht ganz stimmt. Die Zeit "verläuft" zumindest in umserem warnehmbarem Teil, immer gleich. Na gut. Das wollte ich eigentlich auch so nicht los werden.

Aber mit Zeit hat mein Hallo sagen heute und hier schon etwas zu tun. Hallo miteinander. :)

Im Augenblick rückt also der Umzug nach Bern immer näher und wirklich gemacht scheint dennoch nichts zu sein. Jedenfalls kommt es mir so vor. Es liegt für mindestens noch 2, 3 Monate Arbeit vor uns, aber am kommenden Samstag soll das Bett nun endlich auch in Bern stehen. Nächste Woche kommen hier nämlich nun auch die HAndwerker. Also habe und hätte ich so gesehen auch keine Zeit hier. Nun ist es aber auch so, dass Arbeit sogar Spass machen kann. Also Renovation. Auch wenn es anstrengend, umständlich und aufwendig ist. Gerade bei einem HAus, welches aus den 30 iger JAhren stammt und seit fast 30 JAhren "fast" im Innenbereich nichts gemacht wurde. Wobei, das Haus selber eine dermassen gute Pflege hatte, dass es mich immer wieder verwundert, wie gut einiges immer noch in Schuss ist. Respekt.

Jedenfalls arbeiten ja nun die Hände von alleine, der Kopf ist auch relativ frei dabei und die beiden vorhandenen Hirnhälften nehmen sich wiederum die Zeit miteinander zu komunizieren. Dabei kommen recht merkwürdige Sachen unter Umständen raus.

Die beiden denken also über Zeit nach, was das eigentlich sein könnte?

Gestern zu sehr später Stunde sah ich noch eine DVD mit dem klangvollen Namen " Das eleganate Universum" von Brian Greene. Dabei geht es um Strings und die Suche nach der Weltformel. Kann ich übrigens wirklich nur sehr empfehlen.

Jedenfalls war da unter anderem auch die Rede von den uns bekannten 4 Dimensionen. Also Raum und Zeit an sich.
Nach längerer Denkpause heute Nacht, fragte doch wirklich das Kleinhirn das Grosshirn:"...wieso eigentlich nur uns bekannte 4 Dimensionen? Müsste nicht, wenn der Raum in 3 Dimensionen zerteilt wird, das selbe mit der Zeit auch geschen? Also Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft als eigenständige Dimension? Dann würde aber doch der Ansatz für die Weltformel ja gar nicht stimmen...?"

Boaaaaahhh Mannnnn.... .Ja Leute. Ihr seht mit was für "überlebenswichtigen" Problematiken ich mich hier rum ärgern muss. Und nebenbei sollen auch noch bis Samstag 2 Räume fertig gemalert werden und das Leben in der Münstergasse auch aufrecht erhalten werden. Und die beiden Fettansammlungen im Oberstübchen haben nichts anderes zu tun, als sich die Frage über entsprechende Wertigkeiten der uns bekannten Dimensionen zu machen.
Einspruch meiner seits hat da nicht viel geholfen. An statt ins Bett zu gehen um für Morgen wieder fit zu sein - es ist 23 Uhr - , muss ich mir mit den beiden durchgeknallten Typen hinter meiner Hirnschale nun auch noch "Eine Reise durch Raum und Zeit" von Discovery anschauen.
Wie ihr seht, habe ich wirklich keine Zeit. Eigentlich nicht einmal, um das hier zu schreiben. ;-)

Wünsche euch dennoch da draussen, dass ihr wenigstens bis zum Wochenende Recht anständig durch "Traum" und Zeit kommt.

Euer rolf

Kommentare:

  1. Bisher sind´s immer noch nur 4 uns bekannte Dimensionen, weil die Zeit, olle Einstein lässt grüssen, sich ja relativ zum Raum verhält.
    Sollte dir also zwischen 2 Pinselstrichen eine sinnvolle Widerlegung der Relativitätstheorie einfallen, lass es mich und den Rest der Welt wissen. Lad doch mal Hawking zum Renovieren ein...

    AntwortenLöschen
  2. Hey Rolf, alles Gute für den Umzug, dann bist Du ja der Dritte der das We schuften muss wegen Umzug.
    Ich darf Sonntag helfen.Brrrr
    Leider schaffe ichs in diesem Urlaub nicht in Dein Geschäft, wenn ich das alles hier lese auch besser so.Hihi..
    Also lass nicht zu viel falles und guten Umzug.
    Liebe grüsse von der Internetlosen Göre ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den freundlichen Tip. Aber erstens würde Hawking kaum mit seinem Rollstuhl hier richtig Platz finden und zudem als Pausenunterhalter ich mir seinen Vortrag garantiert so nie leisten könnte.

    Natürlich und nune trage ich dick auf, haben wir das auch in der Schule gehabt. Zumindest was die 4 Dimensionen betrift und das aus Materie Energie werden kann und auch umgekehrt. E=mc Quadrat ( finde echt nicht die Sonderzeichen hier. Egal.)
    Auch wenn das Verhältnis zwischen RAum und Zeit "relativ" festgelegt zu sein scheint, finde ich jenen Gedankengang dennoch interessant. Relativ heisst ja nicht, dass es gegenüber anderen Meinungen, oder Gedankengängen nicht auch noch andere Varianten, oder Möglichkeiten geben könnte. Wir wissen es nicht und gehen deswegen von der momentanen Gegebenheit als Gesetzmässigkeit aus.
    Einsteins Lehre hat Gültigkeit. Auch wenn er damals sicherlich noch nichts genaueres von schwarzen Löchern, dunkler Materie, oder dunkler Energie wissen konnte.

    Aber eine Sache finde ich dennoch in der Hinsicht mehr wie interessant, auf die momentan keiner der Physiker ect. eine vernünftige Antwort hat. Durch A.E. wissen wir, dass die uns momentan bekannte Höchstgeschwindigkeit im Universum die des Lichtes ist. Also ca. 300.000 Km/sec .
    Aber wieso wird zum einem von einer momentanen Expansion des Universums von bis zu ca. 150 Mrd. Lichtjahrenahren ausgegangen ( rechnerische Vermutung ), wenn das Universum selber erst 13,7 Mrd Jahre alt ist. Wobei ich allerdings auch erwähnen sollte, dass keiner die tatsächliche Grösse genau im Augenblick angeben kann und es in der Hinsicht mehrere Aussagen gibt. Es sind zu viele Unbekannte in der genaueren Bestimmung enthalten. Der Grundtenor gerade aber zu dieser Meinung geht überdies aber zu einer tatsächlichen Grösse von 3 bis 30 Gpc aus. Und das wie gesagt, im "nur" sichtbaren Bereich. Wobei nun auch die Frage der Geschwindigkeit eine massgebliche Rolle spielt.....

    Und wieso kann man auf Grund der Expansionsgeschwindigleit bei der Entstehung unseres Universums "behaupten", dass selbiges vom Atom bis zur Grösse einer Galaxie "nur" ein paar Sekunden, bzw. Augenblicke benötigte? Das würde dem zu folge vorraussetzen, dass sich gerade in jener Phase die Lichtgeschindigkeit um ein vielfaches erhöhte.

    Sollte ich zwischen meinen noch weiteren Pinselstrichen zu einer plausiblen Erklärung kommen, werde ich dich benachrichtigen. Was mich aber an der ganzen Sache am meisten ärgert, sind die ca. 150 lfm Klebeband, welche ich gestern für die Katz um all die Holzsachen hier "verlegt" hatte. Sie haben sich fast alle wieder von selber gelöst, sind zum Teil auch unbrauchbar. :(
    Aber ich danke dir wirklich, dass du dir vielleicht zwar nicht unbedingt vor geistiger Anstrengung in die Hose gemacht hast und dein erhobener Zeigefinger nur in Form eines Kommentares zu spüren ist. ;-)

    rolf


    PS: Ach ja. Zu deinem Angebot zwecks "Beweislieferung" in deinem letztem Artikel.... Das ist nicht dein Ernst. Du willst Beweise für was. Allerdings... aber das sollte ich lieber auf deiner Seite ins Feld führen. Gehört nicht hier her.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rolf,

    oh und ich dachte, wenn ich aus dem Urlaub zurück komme, kann ich schon Erfreulicheres lesen, aber leider riecht es ja bei dir noch immer schwer nach Stress, eigentlich auch irgendwie schade, hattet Ihr Euch nicht bei der eröffnung schon so viel Mühe gegeben?

    Alles Liebe jedenfalls und möge es gelingen.


    Herzliche Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  5. Ja ja die liebe Zeit.
    Manchesmal schleicht sie wie ne Schnecke und manches mal ist Lichtgeschwindigkeit noch langsam.
    Und das ärgerlichste daran immer so wie man es gerade nicht gebrauchen kann.
    Aber wie pflegte schon mein großvater zu sagen

    "Der Tag hat 24 Stunden, wenn dir das nicht reicht nimmste eben die Nacht dazu."

    In diesen Sinne, wünsch ich dir/euch damit du/ihr alles noch rechtzeitig auf die Reihe bekommt und lass dich nicht Stressen. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Shoushuos.

    Leider hat es etwas lange bei mir gedauert, da bis "HEUTE" nicht wirklich Internettauglich. Aber das Leben geht deswegen weiter wie ich leider bei dir heute lesen musste. Ich bedauere das, hege aber die stille Hoffnung, dennoch dich auf die eine oder ander Art zu lesen, oder dergleichen. ;-)
    Ich brauche jetzt noch ein paar Tage hier, um mein Zimmer entsprechend auch auf dem Stand zu haben und nicht mehr am Küchentisch zu schreiben, vor allem aber um endlich auch wieder einmal richtig zu schreiben. Habe ja schliesslich einiges in den letzten Wochen hier erlebt. ;-)
    Dennoch ein schönes WE von kmir aus Bern.

    rolf

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Thomas.


    Auch wenn ich nun in Bern lebe und selbige Ureinwohner hier für ihre "Schneckenlebensweise" - was die allgemeine Bewegungsfähigkeit und nicht nur im Denken betrifft... :D - bekannt sein sollten, vergeht die reine produktive und zum Teil auch kreative Zeit, für mich leider nicht im Schneckentempo. Ja selbst die sogenannte Nachtruhephase bis zum Aufstehen, so zwischen 2 und 6 Uhr ;-) , vergeht eher wie im Flug. Aber das ist ja auch nur relativ. :)
    Aber wirklich richtige und entspannende Zeit, um wieder einmal intensiv zu Surfen ect. habe ic h immer noch nicht. Der Umzug in die neuen vier Wände war ja auch nur die neine Seite. Nun kommt das entsprechende Einrichten, Sanieren usw. Aber deswegen lassen wir uns hier nun auch nicht stressen. Wird alles zwar dauern, aber dafür um so schöner und gemütlicher. Immer mit der Ruhe... Ups... Nun verfalle ich doch schon in das bernische "Schneckentempomas"? :D
    Danke dir jedenfalls fürs Reinschauen und auch dir ein schönes WE noch.

    rolf

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Göre.

    Wie sieht es aus. Bist du nun auch wieder Internetfähig? ;-)
    Bist du nun fertig mit deinem Umzug, oder ziehst du nun wieder um? :D

    Schönes WE üpbrigens noch und LG....

    rolf

    AntwortenLöschen