Mittwoch, 1. Dezember 2010

Endlich Schnee

Heute ist ein Tag, an dem "Mann" wahrscheinlich lieber im Bett geblieben wäre. Aber eine an der Tür kratzende Katze und ein "singender" Hund sind, oder waren da anderer Meinung. Jedenfalls bin ich also mitten in der Nacht gegen 6:45 Uhr mit leicht schlürfenden Schritten in Richtung Nahrungsabfasscentrum gelatscht. Der erste Weg am Morgen ist der schönste. Zur Kaffeemaschine. Der Rest interessiert mich in diesem Augenblick nen feuchten. Weder meine äussere Erscheinung, noch die damit verbundene Schönheitspflege. Erst einen Kaffe ist die Maxime. Oder trinkt jemand von euch etwa nach der noch vorhanden Gebissreinigung einen köstlichen Nespresso? Das schmeckt doch wie lauwarme, braune Colgatesuppe dann. Mundwasser zum Trinken. Nee danke. Aber jeder hat so seine morgendlichen Eigenarten, ehe sie, oder er sich getraut der Wahrheit im Badspiegel ins Gesicht zu schauen. Und in der Zeit wo sich die heisse Suppe aus den Kapseln zwängt, wird sich erst einmal kräftig gestreckt, bis die Bandscheibe sich auch wieder zurück meldet und mit der rechten Hand so richtig genüsslich am Bauch gekratzt. Das ist auch ne Art von Frühsport könnt ihr mir glauben. Zumal, wenn man das so 5 Minuten ausgiebig und genüsslich machen kann. Ist ja gerade keiner in optischer und akustischer Reichweite.

Jedenfalls war heute so ein richtiger "bescheidener" Morgenstart. Durchzogen mit Kälte, dicht gefolgt von noch mehr Kälte und.... . Beim kurzen Stimmungsblick nach draussen durch leicht undurchsichtige Fensterscheiben, fiel mir doch gleich das 10 Stück Zucker, welches für meinen morgendlichen "Kaffeezuckeraufguss" vorgesehen war zu Boden. Leute. Schnee wohin mein immer noch leicht getrübter Blick auch hin schielte. Schnee., Schnee und noch mehr Schnee. Und als erstes was sich mein im Bademantel gehüllten Atlaskörper fragte war:"..was kann alles fallen...?"

Ja da wäre der Holzfäller im Wald, welcher Bäume fällt. Dann mein Zucker, welcher sein Endziel verfehlte und Unmengen von Schnee. Wahnsinn. Ich bin ja der absolute Winterschneefan der ersten Güteklasse. Ich liebe das Zeugs in allen Varianten. Also was den Winter damit betrifft. Aber eines kann ich auf den Tod nicht ausstehen. Am frühen Morgen auf diese unqulaifizierte Art und Weise darauf aufmerksam gemacht zu werden, dass die Schneeräumzeit auch hier nun wieder Einzug gehalten hat. Und ich habe noch immer keinen Schneeschieber. Die Hauschefin muss in der Regel zwischen 6:30 Uhr und 7 Uhr das Haus jeden Tag verlassen. Nach Möglichkeit, wenn der brave rolfsche Schneepflug die Toreinfahrt von den eingefärbeten und gefrorenen Wassermassen befreit hat.

Mit Schrecken fällt, wenn wir schon beim Fallen sind, fällt mir jedenfalls das letzte Winterjahr ein, wo ich am Tag über Stunden nichts anderes machen musste, als Berge von Schnee hier zur Seite zu karren. Und dieses JAhr sieht es fast wieder nach solch einer "Abnehmkur" aus.
Wieso frage ich mich also zum wiederholten Mal, wieso kann der Schnee nicht nur bei den ollen Nachbarn sich niederlassen. Am besten genau 2,50 Meter in der Höhe vor die Fenster und Eingangstür? Wieso können diese Kristalldinger nicht wo anders ihren Flockentanz abhalten? Meinetwegen im Park. Da stört es mich nicht und ich kann die "Hundescheisse" in praktischen, tiefgfrorrenen Portionen entsorgen. Ist eh der Vorteil vom Winter. Man sieht immer gleich, wo der Hund seine Notdurft hinterlassen hat, muss nicht erst im herbstlichen Laub die Scheisse von anderen Hunden aussortieren. Sorry.

Also werde ich erst einmal hier Schnee bis zum Erbrechen schieben müssen, damit es nachher wie eine Art bürgerliche "Pflichterfüllung" aussieht. Ausserdem finden die Leute bei solch einem Schneegedönns eh nicht den Weg hier in den LAden. Also muss ich doch wohl oder übel.......

Euch allen da draussen in den Weiten der Schnee bekleckerten Restwelt, aber dennoch einen flockenreichen Tag heute noch. Ich hoffe ihr müsst nun genauso beim Schneeschieben schwitzen wie ich es schon beim Gedanken daran tue.


rolf

Kommentare:

  1. Hier gibt´s auch jede Menge Schnee...GsD muss ich nicht schippen und Zucker kann mir auch nicht runterfallen, weil ich ja Süssstoff nehme.^^
    Is halt Winter...watt willste machen.

    AntwortenLöschen
  2. Also zum Schneeschieben kannste gut bei Ottos was bekommen.Lach
    Ich sage doch Schnee ist wunderschön anzusehen aber er soll beim Fallen die Wege und Strassen einfach auslassen, dann kann ich mich riesig daran erfreuen :-))))
    Morgen soll ja Sonne scheinen :-)))
    Lg Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Hallo rolf
    Das Schneeräumen hat doch den Vorteil, dass du heiss bekommst und so nicht mehr im dicken Pollover in Haus rumsitzen musst. Du kannst dir also die Heizung sparen. Ich frage mich nur, womit du Schnee schiebst, wenn du gar keinen Schneeschieber hast. Wahrscheinlich rutschst du rückwärts auf deinem Allerwertesten über den Vorplatz und gibst mit den Beinen an.
    Ach ja übrigens - ich hätte auch einen Vorplatz, falls du noch mehr Wärme brauchst.
    Herzlich Ratafia

    AntwortenLöschen
  4. Du schaust auf deinen Körper und denkst ans Fallen????? *kicher* Da sollte doch eher nicht immer was fallen oder? Oder hör mir ja auf mit Schnee, ich steh bis zu den Knien drin und ich bin 1,72 groß brrrrrrrrrrrrrr


    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  5. @V.

    Du willst doch diesen politisch halb verfaulten Schnee aus Österreich, mit dem aus, oder in der Schweiz vergleichen? :) Na gut. Der war nicht gut. Aber um ehrlich zu sein, nehme ich schon seit fast 40 Jahren auch nur "Süssstoff". Aber beim Fall von Würfelzucker baut sich vielleicht vor dem inneren Auge des Lesers eine "dramatischere" Szene auf, weil es nach mehr aussieht? ;-) "Abdichterische" Freiheit, die soweit wie möglich bei der Wahrheit allerdings bleiben sollte. ;-)
    Dir noch angenehme Skitage, wo auch immer gerade im Augenblick.


    rolf

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Bianca.


    "Otto...find ich gut..." Jedenfalls geht meine Hauschefin gerne zu "Ottos". Allerdings gibt es den hier in Thun garnicht mehr soviel ich weis. Zum Glück. ;-) Und schien bei "dir" die Sonne? :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ratafia.

    Also wenn ich der Meinung war, dass meine Fantasie schon abgefahren ist, wie schräg muss erst deine sein? Sich vorzustellen wie ich mit meinem fast besten Teil in "unwürdiger" Schneeschieberpose übern Hof mich schiebe. Da gehört schon was dazu. Und dann auch noch aus Bequemlichkeitsgründen unter falschem Vorwand mir die eigene Pflichterfüllung auf den Hintern drücken wollen? Das ist schon starker Toback. ;-) Hast du übrigens auch gewusst, dass "Kinderarbeit" selbst in der Schweiz "schon" verboten ist? ;-)


    LG rolf, welcher dir die wunderschönsten und grössten Schneeflocken für die nächsten zwei Wochen im Dauerflug wünscht. :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Shoushou.

    Natürlich muss ich beim Anblick des menschlichen Berges Goliath Rolf, immer ans Fallen denken. Wolkenkratzer werden heute ja nach neusten wissenschaftlichen Erkentnissen er und gebaut, so das zwar oben ein starker Wind noch zu hören wäre, aber sonst der Riese nicht umkippen kann. Meine Eltern hatten aber damals beim "Poppen" weder diese Erkenntnisse, noch Möglichkeiten. Ausserdem machten sie sich keine Gedanken, was dabei nun am Ende wirklich raus kommen könnte. Also bin ich heute wahrscheinlich damit bestraft, muss mir selber Gedanken machen das weder ich, noch sonst etwas fallen könnte. ;-)

    1,76 Meter? Ich nehme mal stark an, dass sich das "nur" auf die Höhenausdehnung deiner Person bezieht und nicht auf die Inanspruchnahme der Ausdehnung in die Breite? Oder wie ist da das proportionale "Mischungsverhältniss"? ;-)
    Musst also gerade im Winter aufpassen, dass dich kein Hund mit seinem "Stammbaum" verwechslt. Schon alles passiert. :) Setze dir aber bitte eine Signalrote Mütze auf, wenn du durch die Schneeanhäufungen am Strassenrand gehen musst. So wirst du beim Steckenbleiben vielleicht doch besser und schneller gefunden. ;-)

    So. Für heute reichen die unseriösen Komplimente. Morgen geht es wieder "lieber" hier zu. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  9. Ich leide mit Dir, gestern war ich 12 mal Schnee schippen richtig genommen habe ich nicht viel was anderes geschafft, achja doch, ich bin bis zu den Knien im Schnee zu Fuß in den Ort zum einkaufen, hat knapp 3 Std. gedauert ;-) und danach jo Schnee schippen.
    Heute hatten wir Glück aber morgen soll es wieder schneien, l G Regina

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Regina.


    Deine Schneebemühungen erinnern mich an letztes Jahr. War der Wahnsinn, unter welchem ich zwar des öfteren zu leiden habe ;-) , aber nicht in der weissen Schneeform. Zum Glück hat sich das alles gestern beruhigt. Ist jetzt nur noch "Arschkalt". Aber noch nicht kalt genug, dass der "liebe" Hund dennoch bis zum "Bauchnabel" in den See gehen muss. Verstehe einer jene Ratte. ;-)
    Dir noch einen schönen und mit weniger Schnee belastenden 2. Advent. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen