Sonntag, 28. November 2010

1. Kerzenverbrennung

Folgende Zeilen entstanden schon vor sehr, sehr und noch mehr Zeit. Bin vielleicht ein Wiederholungstäter in der Hinsicht. Aber Weihnachten wiederholt sich ja auch jedes Jahr. Sogar um die selbe zeit. Immer das Selbe. Ehrlich. Ausserdem haben die nachfolgenden Zeilen am Ende ja von einer gewissen Aktualität gerade in den nächsten Wochen nichts verloren. Es ist bei vielen wie gesagt, immer das gleiche Spiel.

Und da heute "fast" weltweit überall zig Tonnen von Wachs, in Form von Kerzen und sonstigen Gebilden abgefackelt werden, man aus welchem geschichtlichen Grund auch immer jenen Tag den 1.Advent nennt, kann ich mich diesbezüglich jener Schiene nicht ganz verschliessen. Also wünsche ich dennoch allen die es auch wollen, eine wunderschöne Adventszeit. So soll es sein.

Und für etwaige Nörgler unter der verehrten Leserschaft hier, es gibt sicherlich auch das eine oder andere neue Gedicht, oder gar "Kurzgeschichtlein" bei mir. Aber alles zu seiner Zeit. Der Dezember verspricht ja noch einige "Überraschungen". Hoffe ich jedenfalls.

In diesem Sinne also nochmals einen wohlgemeinden Adventsgruss hinaus in die Weiten der Blogger und Internetwelt von mir. Allerdings ohne zerlaufende Kerzenstumpen. ;-)

r.g.belle



Weihnachten



Nun ist es wieder mal soweit,
wir reden von der Weihnachtszeit.
Schon Wochen vorher wird geprobt,
mit Kerzen, Kaffee, Früchtebrot.

Der Baumbehang vom letzten Jahr,
auch diesmal ist er wieder da.
Die Wünscheliste, fleißig munter,
wird aufgeschrieben rauf und runter.

Socken, Schlipse und Pralinen,
Hemden, Schuhe, Apfelsinen.
Alles was das Herz begehrt,
wird mit "Freude" dann beschert.

Einkaufsrausch vom allerfeinsten,
selbst das Spielzeug für die Kleinsten.
Ist der Wunsch auch noch so klein,
alles in den Sack hinein.

Auch wie jedes Jahr dann wieder,
übt man schnell noch Weihnachtslieder.
Selbst Schwiegermama, nicht vergessen,
wird eingeladen zum Weihnachtsessen.

Endlich brennen alle Kerzen,
man ist lieb und tut sich herzen.
Korken knallen von den Flaschen,
und packt aus, die Weihnachtstaschen.

Kinder tollen um den Baum,
ist er schön, der Weihnachtstraum.
Schwere Teller, voller Magen,
von dem fetten Gänsebraten.

Nach zwei Stunden Völlerei,
ist das „Fressen“ dann vorbei.
Mama in der Küche steht,
doch der Abwasch nicht vergeht.

Papa ist der Herr im Haus,
holt für alle Cognac raus.
Auch die Omi ist nun durstig,
ganz am Ende wird’s noch lustig.

Brüderschaft und Bussischmatz,
ach mein lieber Schwiegerschatz.
Auch der Opi schon ganz blau,
hält die Vase, für seine Frau.

Und wie auch bei jeder Feier,
dann zum Schluss die alte Leier.
Sieht man gegen kurz nach zehn,
die ersten Gäste, schlafen gehen.

Erst gegen zwei, ist endlich Ruh,
der Rest der Sippe, nun auch zu.
Der Tannebaum in voller Pracht,
erstrahlt in dieser Weihnachtsnacht.

Kommentare:

  1. Ich verstehe deinen Gruß einfach mal als der , der er ist oder verbrennst du etwa keine Unmengen Wachs in dieser zeit? Da verpasst du doch was.

    Schöne Adventszeit wünsch ich dir

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Ich bin tief beeindruckt - dichten kannst Du also auch!
    Dann wünsche ich Dir eine schöne Adventszeit. Pass auf, dass das Wax von den Adventzkrantzkertzen nicht den ganzen Atzventzkrantz versaut - und eine trink mal ´n Schluck Cognac auf mich. Ich proste Dir von der Ferne mit einem guten Glas Rotwein zu.
    Liebe Grüße, Xammi

    AntwortenLöschen
  3. Hehe ;-)
    Fantastisch, das etwas andere Weihnachtsgedicht
    und doch viel näher an der Warheit wie all die anderen. Vor allem so herzerfrischend.

    AntwortenLöschen
  4. *nörgel* Pffff, olle Kamellen. Ma nich so faul, Herr B.^^
    Isset schon wieder soweit, muss ich gezz auch Kerzen anzünden und so´n Scheiss? *örgs* I mog net.

    AntwortenLöschen
  5. Wow...........wünsch euch eine schöne Adventzeits.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Shoushou.


    Ob dus nune glaubst, oder bleiben lässt. Hier gab es das volle Adventpacket. Vorallem Ruhe und so. Aber Kerzen, habe ich echt "vergessen". ;-) Erst am Abend, als es schon fast zu spät war. :) Allerdings brennen hier jeden Tag irgendwelche "Stumpen" vor sich hin. Und wenn ich nur mal so aus langer Weile oder zu irgendeinem Anlass, mir nen 1,50 Meter langen "Kotzbalken" von Havana Made in China erlaube. ;-)
    Also verpasse ich deswegen bestimmt nichts. :)

    Dir, oder euch, oder wie auch immer, natürlich auch eine entsprechende Adventszeit.


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  7. @"Beate". :)

    Falls es sich noch nicht bis zu dir durchgeschiegen haben sollte, aber ich bin der grösste "Abdichter" aller Zeiten. Jedenfalls in diesem HAus. Was ich schon alles dicht bekommen habe....Wahnsinn. Nur bei mir selber scheint es nicht immer zu funktionieren. ;-)
    Natürlich passen wir auf das "Wix Wax" ganz besonders auf. Was denkst du denn. Wir sind doch nun aus dem Allter raus denke ich Mal. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Thomas.


    NA dann kann ich mir ja schon bildlich vorstellen, wie es bei dir unter Umständen vielleicht zur Weihnachtszeit zugeht? ;-) Also "herzerfrischend"? :)
    Ich denke danach brauchste ne "Herzauffrischung". ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  9. V.


    Ja nee. Mister Gipsfuss, oder Rippenbruch muss natürlich auf das Nörgelblatt seinen Abdruck hinterlassen. Mich wundert es nur, dass sie dich nicht gleich fürne Weile dort behalten haben. Wahrscheinlich waren die froh, als du wieder draussen warst. :)
    Ich denke ma, dass du dieses Jahr davon befreit sein könntest. Wenn es dir dennoch danach ist, "fackel" doch ma da oben sone Pommebude, oder nen Glühweinshop ab. Sieht bestimmt auch lustig aus. ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heike.


    Doris hatte mir mal ne Karte auf den Schreibtisch gelegt. "gehe in deiner Arbeit auf, nicht unter..." ;-)
    Das dachte ich schon von dir. Nichts mehr gehört und so. Alles ok.? Dann wünsche ich dir und deiner Familie noch eine wunderschöne Adventszeit. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen