Samstag, 20. November 2010

Winterimpressionen

Bitte frage nun keiner, was nachfolgende Zeilen mit der vorweihnachtlichen Stimmung zu tun haben.... "Nüscht". Aber wirklich auch rein garnüscht. Bis auf das Wetter. Es ist kalt. Arschkalt. Und nicht nur draussen vor den ungeputzen Fensterscheiben. Nein auch in mir. Aber allen die darauf Wert legen, wünsche ich ein erholsames Wochenende. Und allen denen das egal, oder entsprechend zuviel sein sollte....nun die können es ja bleiben lassen. ;-)


rolf




Winterimpressionen



Es jault der Wolf im tiefsten Schnee,
die Rute kalt, und das tut weh.
Seit Tagen schon, knurrt sein Magen,
nichts zu Fressen, nichts zum Nagen.

Schauerlich erklingt's im Wald,
denn wie gesagt, hier ist es kalt.
Der Wind auf seinen Rippen spielt,
und Wölfchen, nach ner Beute schielt.

Weder Häschen oder Aas,
nicht eine Maus, noch welkes Gras.
die Zunge hängt aus seinem Maul,
den Kopf  sehr tief, sein Schritt wirkt faul.

Ein Jäger sah den Isegrim,
befand den Zustand äusserst schlimm.
Er lud die Flinte voller Schrot,
die Absicht war, ein schneller Tod.

Er legte an, der Knall war laut,
doch traff das Schrot nur Wölfchens Haut.
Am Hintern um korrekt zu sein,
zwischen rechten - und dem linken Bein.

Aaauuuuuuuu schallt's im weissem Schnee,
denn endlich tat ihm alles weh.
Zur Kälte, Hunger und der Not,
kam hinzu, ein Kilo Schrot.

Sanft rieselt Schnee im dunklen Wald,
dem Wolf wurd's heiss und nicht mehr kalt.
Man glaubt es kaum, trotz Blei im Fell,
er war sehr flink, er rannte schnell.

Kommentare:

  1. Hi Rolf
    wie eben zu meiner Erleichterung sehe, hast du endlich den Ausgang aus deiner Zeitwarteschleife gefunden.
    Hatte schon Bedenken du hängst da nun für immer fest. ;-)
    Das mit deinem Gedicht nehm ich jetzt mal, als Natur und Tierfreund, nicht so eng.
    Gerade dem Wolf werden doch so einige schlimme Sachen angedichtet.
    Schönes WE noch.
    th

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas


    Wie ich bin draussen? Habe ich garnicht gemerkt., da ich immer der Meinung war, mein Umfeld befindet sich dann automatisch auch mit drinnen. ;-) Ist ja auch nur relativ zu bewerten. ;-)

    Mein Interesse gerade zu bestimmtewn Tierarten besteht eigentlich am meisten darin, ob sie nach fast einer Stunde bei entsprechender Temperatur auch im Backofen richtig durch sind. ;-) Ansonsten lasst die Wölfe, Bären und sonstige Pleitegeier auch leben. Sind ja auch nur "Geschöpfe", die nichts dafür können. Auf der anderen Seite können sie aber auch von Glück reden, dass sie keine "Menschen" geworden sind. ;-)

    Ich habe es bis heute noch nicht geschaft, wegen den Bildern mich mit dir in Verbindung zu setzen. Ich hoffe aber, dass nächste Woche mein kleines "Aufnahmestudio" hier endlich eintreffen wird. Dann melde ich mich umgehend mit einem "Katalog" an Fragen. ;-)

    rolf

    AntwortenLöschen
  3. ein gutes ende hats doch, der wolf hat keine kalte rute mehr.....^^


    schönes restwochenende noch

    lg hans

    AntwortenLöschen
  4. Morschen Hans.


    Genau. Und er hat sogar zugenommen. Nicht viel, aber immerhin trägt er nun ne Bleischürze und ist gegen Radioaktivität zumindest von hinten geschützt. Also nix mit radioaktiven Schwulen und so. ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha, nun glaube ichs doch, nur böse Gedanken der Herr...
    Oder bist schon eingefrohren ?
    Ich geb Dir mal nen Tipp, an der Heizuing, meist so ein Kasten an der Wand oll in weiss gehalten, damit er nicht übersehen wird, da gibts ein Knauf ebenso weiss, mit lauter Zahlen draus, schwarz , manche auch rot. Versuchs mal mit der höchsten Zahl, dann sollte es klappen das die Rute Wärme hat und der Jägerdaneben trifft , damit der Wolf eine Wölfin mit seiner ...schnellen Gangart beeindrucken kann ;-)
    Lieben Sonntagsgruss aus dem grauen Neuhausen

    AntwortenLöschen
  6. Also ich seh, dein Gedicht wie einen Kurzfilm vor meinem inneren Auge ablaufen. Bewegung erzeugt Wärme. Und sonst hab ich ein Feuerchen auf meinem Blog entzündet.
    Herzlich Ratafia

    AntwortenLöschen
  7. Boh, nu hatte ich heute schon nen langen kommi hinterlassen, allerdings ist er wohl auch abgeschossen worden.
    hmm, ich denke dein kopf ist leicht unterkühlt und du hast sehr gefrohren als du den armen kerl erst an der rute frieren liesst und dann auch noch nen sack schrot in seinen körper schiessen lassen hast.
    damits dir wärmer wird mal nen guter tipp :
    schau mal an die wand, da hängt bestimmt so ein weisser kasten.entweder gerippt oder auch als stück.
    jetzt schau an den anfang des teils und entdecke so einen knauf auf den ein pfeil und zahlen stehen. rote zone gibts da bestimmt auch drauf, dreh mal in die rote zone , oder auf die hächste zahl, meisst ne 5...
    warte ne halbe stunde .....und ists besser ? taut das Hirnli wieder auf :-)))))
    Hab nen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  8. Das arme Wolfstier. Erst halb erfroren, dann halb erschossen. Das war wohl kaum sein Tag. LG Doris

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Görre.

    Nicht weitersagen. Aber ich habe manchmal nicht nur böse Gedanken, sondern noch viel schlimmere. Ist eine Art Ausgleich mit....das verrate ich jetzt aber nicht. Ansonsten bin ich, laut hiesiger Aussage, eigentlich nicht nur brauchbar, sondern auch z.T. was Wert, bzw. lieb. ;-)
    Ich weis zwar nicht was und wieviel ich trinken "müsste" um weisse gerippte Kästen an der Wand zu sehen, aber du wirst schon genau wissen wie das Zeugs bei dir heist. Bei sind es meistens dann kleine Mäuse und bunte Flecken an der Wand. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ratafia.


    Das mit dem inneren Film ist ein guter Vergleich. ;-) Aber das nützt weder dem Wölfchen, noch mir was im Augenblick. Das Mistvieh rennt nun laut heulend mit nem halben Kilo Blei oder so nun durch meine "Traumwelt" und ich bin wirklich "innerlich" richtig kalt. Da hilft nicht einmal der Scheiterhaufen auf deinem Blog. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Doris.


    Du sagts es. HAt halt vor ca. 4 oder 5 Jahren schon nen "Scheisstag" gehabt. Also der Wolf jetzt. ;-) Ausserdem warum ist es in meinen Gedanken ein Wolf geworden und nicht z.B. ein Elefant mit nem langen Rüssel. Das hätte sich schlechter gereimt und ich hätte keine Flinte abfeuern müssen. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  12. @ Görre. Ungedult ist Zierde der "kleinen" Frau. ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  13. Stimmt, gross gewachsen isse auch nicht. hahahahahaha
    hab nen schönen start in die woche und naja stimmt schon es gibt tage da nimmt man die ausdünstungen einiger mitmenschen persönlicher als sonst, aber das andere mache ich .immer recht freundlich, das macht spass zu sehen wie sie nicht weiter kommen...hihi
    also, ab und weg zum job und diesen fiesen bazillen. hehehe
    P.S. nicht das de mich mal mit gölö verwechselst ich bin nur die kleine berlin g ö r e..weisst ja freches ding und so ;-)
    tschüüüüüsssiiii

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Rolf, als ich heute dein Gedicht hier las, hätte ich fast geweint. Der arme Wolf.!..Hättest du das Gedicht nicht anders verfassen können, etwa so, dass der Wolf den Jäger bemerkt, sich unbemerkt an ihn heranschleicht und ihn auffrisst...Schon ist ihm warm und keine Rippen sind mehr zu sehen...Der Wolf ist glücklich.
    Das Schrotgewehr braucht dann, meiner Meinung nach, nicht mehr erwähnt zu werden. Es sei denn, man stattet den Wolf mit einem Gewehr aus und lässt ihn den Jäger erschiessen. Aber eine mit Bleikugeln durchsetzte Mahlzeit schmeckt ja nicht mehr so gut...
    LG

    AntwortenLöschen
  15. Stimmt, mit einem Elefanten wärs anders geworden:

    Ein Elefant mit langem Rüssel
    hat nen Sprung in seiner Schüssel......

    AntwortenLöschen
  16. @ "gölö". :)

    Ob ich mir das alles merken kann? bin schliesslich nicht mehr am Anfang des merkens, sondern schon ziemlich über die entsprechende Mitte raus. Vielleicht schreib ich's mir auf. Wenn ich mir dann merken kann, wo der Zettel liegt. ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sica.


    Bitte mache mir jetzt kein schlechtes Gewissen. Bin froh, dass ich das "halbe" Schwein jetzt zum Abendessen schön in mir einlagern konnte. Na gut. War sogar "etwas" Grünzeugs dabei. Also bei mir auf dem Teller und nicht mehr im MAul der Sau. ;-)
    Wegen der Flinte dem Wolf überlassen muss ich energisch wiedersprechen. Es laufen schon genug Idioten mit allen möglichen Flinten rum. Wenn dann auch noch die entsprechende Tierwelt um sich ballern soll und kann.... Nee liebe Tierfreundin. Das geht mir zuweit. Allerdings habe ich eh was gegen Gewalt. Egal in welche Richtung und welcher angebliche Vorwand eingebracht wird.

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Ratafia.

    na toll. Jetzt fängst du auch noch an. ;-)

    Von wegen Rüssel und Riss in der Schüssel.... :) :) :).

    Schreib doch ein "liebes" Tiergedicht. Zur Freude aller Tierfreunde.
    Da fällt mir ein vielleicht passender Witz ein. Schon alt, aber wie gesagt, passt er zur entsprechenden "Vermenschlichung" der Tiere. ;-) Also...

    ....ein "Vegetarier wird in Afrika von drei hungrigen Löwen gejagt und kann sich gerade noch so auf einen Baum retten. Die Löwen kreisen um den Baum und legen sich wartend drunter. Der Vegetarier betet zu seinem "Gott", dass er ihm helfen mag, indem er den Löwen "Zivilisation" beibringen soll.
    Auf einmal macht es Flop... die drei Löwen sitzen ganz brav mit Besteck in den Pfoten und nem Tischtuch um die Mähne unten und halten ein entsprechendes Tischgebet.

    "Komm lieber Gott sei unser Gast und teil mit uns, was du uns bescheret hast..." ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen
  19. *lach*
    Interessant, lieber Rolf, was manche so unter Winterimpressionen verstehen. *immer noch lach*
    Und ich sehe ihn laufen, schnell wie der Wind. :-)

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Mamü.


    Natürlich sind "Impressionen" immer relativ zu betrachten und zu bewerten. :) Aber "Depressionen" war mir einen Zacken zu "depressiv".
    Aber ein wenig Unsinn macht am Ende wieder Sinn, wenn es den Zweck erfüllt. Der Wolf war satt und konnte sich in einer entsprechenden schnelleren Gangart wieder bewegen und mir ging es hinterher auch wieder besser. Eine "wölfische" Symbiose wenn du willst. ;-)

    LG rolf

    AntwortenLöschen