Montag, 28. Dezember 2009

Träume

Eine kleine Nachweihnachtsgeschichte an dieser Stelle. Beim Schreiben selbiger bekomme ich schon ein wenig nicht nur ein schlechtes Gewissen, sondern auch einen aber wirklich nur „kleinen“ roten Kopf. Wie jedes Jahr am Fusse der verschweissten, nee vereisten Berge natürlich, kam der Knabe im rotem Kostüm, klopfte lächelnd mir auf die Schulter und ich erhielt meine „Weihnachtsgratifikation“. Und wie jedes Jahr freute ich mich riesig darüber, aber rechnete im Kopf schon aus, was unter dem Strich diesmal nach Abzug der Steuer und sonstiger vor sich hin frierender Rechnungsbelege noch übrig bleiben würde. Da der Mensch in solchen Dingen auch schnell zum Gewohnheitstier wird, schaute ich auch erst gar nicht in den Umschlag, sondern nahm Rechner und legte los. Ich schob das Komma einmal auf die linke Seite, dann wieder auf die rechte Seite der Summe. Aber jedes Mal dasselbe. Es würde wieder nicht für die Wünsche des kleinen Rolfi reichen. Na gut dachte ich mir. Jedenfalls kannst erst einmal einiges begleichen und so. Und wenn es so etwas wie einen Weihnachtsengel geben sollte, war jedenfalls mein weiterer Gedankengang, wird es halt nächstes Jahr besser und ich kann ja mal wenigstens einen Teil und so… Jedenfalls nahm ich mir vor bis auf weiteres weder die „Zeichenabteilung“ noch den hiesigen Baumarkt zu besuchen. Tja was soll ich sagen. Nachdem ich also wie gesagt nun doch einen Blick in den entsprechenden Umschlag warf, schaute ich erst einmal ob er auch wirklich an mich adressiert war und es keinen Druckfehler hätte geben können. Als nächstes fuhr ich mit roten „Wangen“ als erstes in das Malgeschäft, deckte mich aber „gründlich“ mit Farben ein und lies mir im Baumarkt ganz genau eine „Sägelehrer“ von Bosch für Stichsägen vorführen. Wahnsinnsteil welches jetzt da bei mir im Keller auf den ersten Einsatz morgen wartet. Was will ich damit sagen. Es gibt solche Sünden und solche. Manchmal muss man auch einmal „Ja“ sagen können. Auch wenn es vielleicht hinterher „etwas“ im Bauch kribbelt. Aber manchmal gehen doch auch „kleine“ Wünsche in Erfüllung. Vielleicht gibt es ja doch so was wie einen Weihnachtsengel zumindest? Aber wer ist dann für die richtigen und „grossen“ Wünsche zuständig?

Kommentare:

  1. Ich habe keine Ahnung, was du da käuflich erworben hast, verstehe aber dass du damit sägen willst und dich das glücklich macht. Dann also fröhliches sägen und lass die Werke hier mal sehen...
    Pass gut auf deine Finger und andere Körperteile auf. Möge die Säge mit dir sein und dein Körper stets vollständig!
    lg steffi

    AntwortenLöschen
  2. @Steffi.
    Sägen alleine macht ja nicht unbedingt glücklich. Aber in diesem Fall geht ein langer Wunschtraum wirklich in Erfüllung. Ich kann jetzt auch gewisse Sachen damit machen, was ich schon immer gerne machen wollte, es aber "technisch" besehen nie machen konnte. Wenn du so willst, bin ich "glücklich". Und der Farbenvorat noch dazu, nebst dem kleinem Zubehör.... . Es gibt manchmal auch "nur" einfache Dinge, womit man auch einen MAnn "glücklich" machen kann. Oder er sich selber halt. ;-)

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  3. Jo, Werkzeuge kaufen macht einfach happy...und sie benutzen noch mehr.
    Ich komm leider schon ewig nicht mehr zum Rumschreinern 8(

    AntwortenLöschen
  4. @Demian. HAst jetzt ehrlich und mein aufrichtiges Mitgefühl. :-( das meine ich Ernst. Es gibt in der Hinsicht wirklich nix schöneres als etwas mit Holz zu werkeln.
    Oh ja. Sägen und andere diverse "Helfer" habe ich mehr wie genug. Vorallem was "Sägen" betrifft. HAbe hier mal nen runten Sägetisch für ne Dekopiersäge gesehen. Vom feinsten. Aber in der Schweiz gibt es das Teil leider nicht. :-( Und die "geniale" Drechselbank bis 40 cm Durchmesser leider auch nicht. :-( In der Hinsicht sieht es echt ein wenig "mau" hier aus. Deswegen sind es immer Festtage für mich, wenn ich was entsprechendes finde was ich schon lange gesucht hatte, oder nach Deutschland fahre. Eigentlich müsste das bei mir am Ende deutsche "Baumarkteinkaufsreise" heissen. ;-)
    Dir noch nen schönen Abend und sorry wegen dem "Weihnachtsgruss". In ca. 10 Tagen habe ich wenn alles gut geht "meinen" Rechner wieder aus der Intensivstation zurück. Da sind alle Daten hoffentlich noch drauf, nebst deiner Mailadresse. Bekommst dann das entsprechende "Gegenstück". ;-)

    rolf

    AntwortenLöschen
  5. Gratuliere zur Stichsägen-Lehre, bezweifle aber, dass das Ding dauerhaft der "Lehre" genüge tun wird. Dann doch lieber eine Kappsäge von Festo-Tools, grins.
    Ich wünschte mir aber, dass ich auch mal wieder Lust bekomme ein Stück Holz zu bearbeiten. Mit der richtigen Einstellung und ein wenig Geschick tut es dann auch eine Laubsäge, grins.

    Will auch das Ergebnis sehen, gelle.

    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  6. Das Wünschen ist etwas ganz Eigenes....wie auch immer sich die Wünsche mal mehr oder weniger erfüllen lassen. Es gibt ein fantastisches Buch über das Wünschen..das leihe ich dir gern einmal;-)freu mich mit dir über die neue Säge aus dem Baumarkt und wenn es nicht anders geht, ebay hat mir immer einmal neue Wunscherfüllungsmöglichkeiten erschlossen und diverse Tauschbörsen vor Ort ect.,-). Aber manchmal sollte es auch ein neues Teil sein, das kann ich gut verstehen. Für die Farben haben wir hier einen super Fabriklagerverkauf - riesig, das sind absolute niedrig Preise für hoch qualtitaive Ware.Schreib mal was du alles brauchst(Liste) und suchst, ich kann dort schauen und Preise mailen....ein Päckchen packen...null problemo. Das lohnt sich. ;-)*liebe Grüße Manu

    AntwortenLöschen
  7. Aber natürlich gibt es Weihnachtsengel, lieber Rolf. :-) Sie sind dafür da, Freude, LIebe und Glück zu verbreiten, und das an WEihnachten. ;-)

    Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Neuerworbenen,
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Martina (MinaLosa)29. Dezember 2009 um 15:51

    Hallo Rolf,
    wie schön, dass du dir einen deiner Wünsche erfüllen konntest. Was für dich das Handwerkszeug könnte für mich vielleicht Wolle sein. Aber zum Stricken komme ich schon seit Jahren nicht mehr, leider.

    Ich wünsche dir also viel Freude beim Handwerkern.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. @Jürschen. So ich dann soweit sein sollte, wirst du sicherlich der erste sein. ;-)
    Sägen aller Art habe ich eigentlich genug. Aber mit dieser Sähelehre bekomme ich doch "saubere" Schnitte hin, als mit der ollen groben Kreissäge, oder gar der Bandsäge. die Dekopiersäge eignet sich für diese Schnitte auch nicht. Und meine kleine Tischkreissäge gibt nur max. 10 mm her. Also auch nicht genug. ;-)


    rolf


    @Manu. Eigentlich wollte ich ein Bild von meinem Chaos hier machen und mal zeigen, was ich mit "Kaufrausch" und so meinte. Aber ich habe heute schnellsten die Spuren beseitigt, um mich auch wieder in meinem "Kapuff" bewegen zu können. ;-) Aber mit der Farbe werden wir sicherlich ins Geschäft kommen. Das klingt interessant. ;-) Komme auf dich zurück, wenn es soweit ist. Im Augenblick "könnte" ich aber fast selber damit handeln. Ausser Ölfarbe. Aber die brauche ich ganz selten. Danke dir.


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  10. @Mamü. Na ja. ich lasse das mit den Engeln so stehen wie du es meinst. Aber es war wirklich mehr als nur ein Geschenk von der anderen Seite des Daseins. ;-) Jedenfalls fühle ich mich echt wie auf Wolke sieben. ;-)
    Danke dir.

    LG rolf


    @Martina. Ich kenne "genug" Frauen, die bei Wolle eher feuchte Augen und Hände bekommen, als bei Schuhen. Eigentlich komisch. ;-) Aber dieses Glücksgefühl dann und jene Freude, kann ich wiederum nur zu gut verstehen. In der Hinsicht sind Frauen und Männer doch nicht so verschieden wie man glauben sollte. ;-)

    LG rolf

    AntwortenLöschen