Samstag, 26. März 2011

Die Erde und ihre Möglichkeiten

Und sie ist am Ende doch eine Pommes


Zumindest dreht, oder „eiert“ sie doch noch vor sich hin. Also unsere Erde. Wieso ich gerade jetzt darauf komme? Na erstens ist es Samstag und Zeit sich Gedanken wegen dem Mittagessen zu machen und Pommes war nur so ein Gedanke, quasi Eselsbrücke zum nächsten Thema. Nämlich den Erdbeben und deren Folgen.

Also wenn auch auf unserer heimischen Scholle hier entsprechende Beben jenseits von 6,0 und vielleicht noch höher der „Pommesskala“ auftreten sollten. Die Wahrscheinlichkeit ist selbst im Herzen Europas laut einer geologischen Studie mehr wie nur „unmöglich“. Sie ist eher sogar sehr wahrscheinlich. Aber am besten der Reihe nach.

Vor ein paar Jahrhunderten war „Mann“ ja nicht nur der Meinung dass die Erde eine Scheibe sei, sondern besagter, also Mann, auch immer zumindest in diesem Fall Recht hat. Dank ein paar „Querdenker“ und deren Forschungsergebnissen dauerte es zwar eine zeitlang, konnte aber nicht mehr verheimlicht werden. Die Erde ist zwar ein Kugel, aber der Mann hat immer noch Recht. Genau. Was die Kugel betrifft?

Auf Grund der letzten Ereignisse gerade auch in Japan, wobei die anderen schweren Erdbeben und Folgekatastrophen auf der Welt nicht vergessen werden sollten, rückte entsprechende Angst und Nachfrage gerade auf diesem Gebiet immer mehr in den Interessenfokus des allgemein gebildeten Menschen. Viele wissen endlich das z.B. Geologie kein Bestattungsunternehmen ist, sondern eine für sich doch ernst zu nehmende Forschungswissenschaft mit vielen Zweigen und Nebenerscheinungen darstellt. Das eine „Verwerfung“ auch kein Fehlwurf, oder Fehlgriff in der Partnerschaft bedeudet, sondern auch ein Fachbegriff aus der Geologie darstellt. So weit so gut.

Nun haben gerade auch jene Geologen immer neuere Erkentnisse gerade was unser sich ständig bewegender und atmender „Erdäppel“ betrifft nicht nur gewonnen, sondern haben nun auch endlich das notwendige und zuhörende Publikum gefunden, welches „wahrscheinlich“ gewisse Warnungen nicht nur Ernst nimmt, sondern wie gesagt auch zuhört und nun regelmässig in eine gewisse Panik verfällt. Unter anderem das die Erde am Ende sogar die Form einer „Kartoffel“ eher hat, als die einer Kugel.

Nun ,die Holländer unter uns wird dies zwar aufhorchen lassen, aber nicht weiter überraschen. Zumindest wir es sie erfreuen. Wahrscheinlich werden sie sich nun entsprechende „Schürfrechte“ für ihre Erfindung, also die Pommes, sichern. Ihr seht also, dass mein Gedanke das die Erde am Ende vielleicht gar eine Pommes und damit die Erfindung der Holländer sein könnte, so von der Hand nicht zu weisen ist. Womit ich eigentlich wieder bei meine Gedanken zwecks Mittagessen wäre und somit eigentlich am Schluss. Allerdings sei mir noch ein kleiner „Nachtrag“ gestattet. Vorallem für all jenen, die mit dieser Art von wirren Darlegungen hier bei mir nichts anfangen können.

Lasst euch also nicht von dieser Art meiner „Selbsttäuschung“ täuschen, oder in die Irre „begleiten“. Gewisse Sachen, Dinge und Situationen, gerade was die letzten Nachrichten betrifft, sitzen in mir viel tiefer und intensiver als der Schein es zulassen würde. Vorallem möchte ich einem „Bloggerfreund“ alles nur erdenkliche bei seiner anstehenden und selbstauferlegten Mission wünschen, welcher am Montag mit einigen seiner alten Freunde nach Japan fleigen wird, um seinen Beitrag zur Notlinderung zu leisten. Ich habe den grössten Respekt und Achtung  vor solchen Menschen.
Nochmals und auch an dieser Stelle. 

Demian“, passt auf euch auf und kommt gesund wieder. Wünsche euch nicht nur „Erfolg“ bei eurer schweren Aufgabe, sondern hoffe, dass ihr vielen Menschen helfen könnt. Danke.

So. Und nun gehe ich noch schnell eine „Birne“ wechseln, damit mir auch hier unten endlich vielleicht wieder ein Licht aufgehen kann. Warum heisst das eigentlich „Birne“ und nicht Apfel, Banane, oder gar Melone? Die Erde ist doch nun auch keine Kugel mehr, sondern wahrscheinlich eine Pommes Kartoffel.

Ein „ver“ – wirr(t(er Rolf

Kommentare:

  1. Die Glühbirne heisst Birne, weil sie eben aussieht wie eine Birne, eine, die man essen kann...also nicht so eine, die aussieht wie Kohl...

    Ist es möglich, dass du noch richtige Glühbirnen benutzt und keine Energiesparlampen ? Die sehen ja nicht aus wie richtige Birnen...
    Die sehen nach garnichts aus, spenden trübes Licht und sind Umweltverschmutzer...

    Lieber Rolf, du schreibst immer, wie die Menschen handeln sollten, wenn sie vernünftig wären - aber da gibt es für mein Gefühl gar keine Hoffnung...Die Welt wird, so scheint es, immer mehr zum Irrenhaus...

    Aber vielleicht stimmt das doch nicht und es gibt doch noch Hoffnung, wer weiss...

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Bissi wirr und schwer verständlich (vor allem wenn nebenbei ein Comedian läuft) heute mal wieder, aber nicht weiter schlimm, solange Du selbst weißt, was Du da eigentlich von Dir geben wolltest! ;-))
    Die Pommes soll doch jetzt Weltkulturerbe werden. Die Welt ist ein Irrenhaus. Pommes auf einer Stufe mit vielen wirklich wichtigen Errungenschaften?! Ne, ne, ne, ne, neeeeeee!
    Bin auch schon bissi wirr heute abend (hab grad 3 Stunden mit meiner Cousine telephoniert!!!!)!

    Wünsche Dir einen weniger verwirrten/verwirrenden dafür aber umso schöneren Sonntag! LG monisha

    AntwortenLöschen
  3. Oje zu viel Freizeit tut Dir auch nicht gut, andererseits behälst Du Deine wunderbare Phantasie was für uns Leser wieder unterhaltsam ist :-)
    Genug geschleimt, wenns schlimmer wird geh zum Doc.Hehe
    Hochachtung auch von mir an die mutige Truppe. Ich denke da werden unvergessliche Eindrücke auf sie einstürzen. Hut ab !!!!
    Dir lieber Verwirrter ein schönen Sonntag ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sica.


    Endlich wird mir nun klar, wieso ne "Kiwi" sich nicht dafür eignet, sie "kaum" in die entsprechende Lampenfassung rein geht. ;-) Oh. Es gibt wirklich schon Energiespar"birnen"/ Lampen? :)

    Um auf das Gute im Menschen zu kommen....
    Liebe Sica. Vielleicht bin ich ein "Berufsoptimist", welcher dennoch immer und wieder an das Gute im Menschen glaubt. Jedenfalls gebe ich so lange noch ein Fünkchen Hoffnung besteht niemals auf. ;-) Und manchmal gibt es ja sogar was positives zu berichten und auch zu erleben. ;-)

    Wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende. Zumindest was noch übrig ist davon. :)

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bianca, liebe Monisha.


    Eigentlich wollte ich euch ja auch nur kurz und entsprechend auf eure Kommentare antworten. Aber das ist nicht so einfach, geht einfach nicht. Deswegen habe ich einen "kleinen" Artikel daraus gemacht. Ich hoffe es ist diesmal nicht so verwirrend, kommt entsprechend und deutlicher rüber. ;-)

    Wünsche euch beiden dennoch einen wundervollen Wochenstart und bleibt alle gesund. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen