Mittwoch, 6. April 2011

Der ehemalige HH

Vorösterlicher Nachruf für den HH


Und das auch nur für den Fall, dass vielleicht aus welchem Grund auch immer, es dieses Jahr vielleicht ins Wasser fällt, oder aus sonstigen nicht weiter genannten Gründen „ auf „ der Strasse liegen bleibt.  Zumindest der Eierlogistikverantwortliche. Wie gesagt. Man kann entsprechende Argumente breit tretten, oder auch einfach nur „ überfahren “ , was ja im schnelllebendem Strassenverkehr eh kein Thema mehr sein sollte.

Also liebe Autofahrerinnen und männliches Bodenpersonal. Überlegt euch schon Mal aussagekräftige Ausreden, um euren weinenden Kindern zu erklären, wieso ihr gerade jetzt den armen Hasen Hans überfahren musstet und es deswegen wahrscheinlich kein Osterfest geben könnte.

„Ich bremse übrigens auch für Menschen!“



Der ehemalige HH



Der Hans verspürte Frühlingslust,
in seiner stolzen Hasenbrust.
Das kleine Herz, es pochte laut,
drum wollte er zu seiner Braut.

Da stand er an der Strassenbreite,
und wollte auf die andre Seite.
Man sah ihn laufen, mit forschem Schritte,
doch kam er nur zur Fahrbahnmitte.

Es machte „Bum“ und nicht Mal leise,
er flog nicht weit, nur halb im Kreise.
Beim Landen dann ein kurzes „ klatsch “ ,
da lag der Hans im Hasenmatsch.

Des Häschens Augen, starr und blind,
auch traurig säuselt nun der Wind.
Und irgend wo in einem Bau,
vergeblich wartet seine Frau.



robe


PS: Könnte jedenfalls so oder ähnlich sich heute früh zugetragen haben. Auf alle Fälle lag ein kleiner Hase ziemlich stark „befahren“, gleich bei uns um die Ecke, am Strassenrand.Nur einmal so bemerkt und hier festgehalten. Auch im Namen der anderen nicht erwähnten Tiere.




Kommentare:

  1. Das ist ja schon fast ein echter Wilhelm Busch.... wer macht die Zeichnungen dazu?
    Wenn Du nicht endlich brav bist, lad ich Dich mit Deinen Gedichten (aber erst mal nur mit denen!) ins ART-MIX ein--- wir haben da jetzt auch ne Schreiber-Ecke... wäre vielleicht auch was für Dodo...
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mo.


    Danke für die "Pfingstrosen". :)
    Leider kann ich "nur" und relativ, jedenfalls fast, abstrakt. Also zeichnen. Wobei ein "blutiger" Hasenstrasenfleck ja nicht abstrakt genug sein "könnte". die nötige Farbzusammensetzungen habe ich schon ausreichend zur Hand. Sogar in Öl. ;-) Ja ich höre Mal auf damit.

    Was ist das "ARD" MIX? Was zu Essen? Geht es da Bütte auch mit mehr Informationen, oder Rezeptangaben? ;-)


    Dir auch das entsprechende zurück. ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  3. Also nee, erst so süss und dann batsch vorbei. Du hast echt schöne Phantasie die erst zum Vorschein kommt wenn die harte Realität Dir Futter gubt. Lach...Schöne Wochenmitte Dir und lass die Hasen in Ruhe

    AntwortenLöschen
  4. De Isch "ver"drängelt nisch, sondern arbeitet, also verarbeitet nur. Egal wie und was. Und wenn ich ehrlich sein soll, auch wenn ich es so nicht beweisen kann, aber die arme "gematschte" Kreatur tat mir nicht nur leid, sondern es tat mir wahrscheinlich noch mehr weh, als das der Hase von dem Riesenmolekül von Autoreifen erwischt wurde. Ich hoffe nur da<s es schnell ging. Und ehrlich, de Isch schwört, ich dachte dabei nisch ma an ein Rezept fürnen deftigen HAsenbraten. So abartig bin ich nun auch wieder nisch. ;-)

    Dir auch das selbige wie du mir und so. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen